Digi­tal – die neue Mes­se-Alter­na­ti­ve?

Die Dia­log Days von Phoe­nix Con­tact haben einen Über­ra­schungs­er­folg ein­ge­fah­ren. Nach der Absa­ge der Han­no­ver Mes­se auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie wag­te die Digi­tal Com­pa­ny ein neu­es For­mat. Mit den Dia­log Days woll­te der Welt­markt­füh­rer Kun­den und Inter­es­sier­te auf digi­ta­lem Wege errei­chen und sei­ne neu­es­ten Inno­va­tio­nen vor­stel­len.

Dis­kus­si­on zum The­ma E‑Mobilität im All­tag

Die Span­nung war groß. Wür­de eine digi­ta­le Mes­se-Alter­na­ti­ve tat­säch­lich ange­nom­men? In deutsch fand die Ver­an­stal­tung vom 20. bis 30. April statt, die inter­na­tio­na­le Vari­an­te folg­te vom 27. April bis zum 8. Mai. Und das Pro­gramm war statt­lich, reich­te von Vor­trags­rei­hen über Podi­ums­dis­kus­sio­nen und Live Chats bis zu vir­tu­el­len Mes­se­rund­gän­gen in acht ver­schie­de­nen Spra­chen. Zuge­schal­te­te Kol­le­gen aus den Toch­ter­ge­sell­schaf­ten hal­fen zusätz­lich beim digi­ta­len Bum­mel durch Sor­ti­ment und Stän­de.

Die 19 Tour Gui­des kamen aus Chi­na, Deutsch­land, Polen, USA, Argen­ti­ni­en, Bra­si­li­en und Mexi­ko. Alle­samt aktiv aus ihren Hei­mat­län­dern. Und durch die Orga­ni­sa­ti­on so getak­tet, dass die Besu­cher zu ihrer jewei­li­gen Orts­zeit emp­fan­gen wer­den konn­ten – die digi­ta­le Welt macht es mög­lich.

Die Reso­nanz schlug dann alle Erwar­tun­gen. Allein für den deut­schen Teil der Dia­log Days hat­ten sich mehr als 2.100 Besu­cher regis­triert. Mehr als 1.000 von ihnen nutz­ten die Mög­lich­keit einer genaue­ren Infor­ma­ti­on durch die Chat-Funk­ti­on, in der auf kon­kre­te Fra­gen direkt ein­ge­gan­gen wur­de. Und auch die umfang­rei­chen The­men-Kon­fe­ren­zen wur­den von mehr als 1.300 Kun­den und Inter­es­sier­ten besucht.

Noch beein­dru­cken­der war der inter­na­tio­na­le Zuspruch. Deut­lich über 8.100 Anmel­dun­gen sind zwar nur ein klei­ner Teil einer “nor­ma­len” Han­no­ver Mes­se. Doch für ein völ­lig neu­es, kom­plett digi­ta­les For­mat bedeu­tet die­se Zahl einen enor­men Erfolg. Und alle, die sich auf das Aben­teu­er der digi­ta­len Ver­an­stal­tung ein­lie­ßen, waren wiss­be­gie­rig: Rund 3.650 Teil­neh­mer waren aktiv auf den The­men­kon­fe­ren­zen. Allein bei den Füh­run­gen in eng­li­scher, spa­ni­scher oder rus­si­scher Spra­che waren jeweils über 100 Besu­cher dabei.

Mehr als 8.100 akti­ve Teil­neh­mer, die sich regis­trie­ren lie­ßen, die aktiv waren und die Gele­gen­heit zum Dia­log nutz­ten – in schwie­ri­gen Zei­ten ein über­ra­gen­der Erfolg. Und sicher ein Aus­ru­fe­zei­chen, wenn es um die Mög­lich­kei­ten einer ver­netz­ten, digi­ta­len Welt geht. Kein Ersatz für eine “ech­te” Mes­se. Aber ein Start­schuss für ein inno­va­ti­ves For­mat mit viel Poten­ti­al.

Roland Bent (CTO) und Frank Stüh­ren­berg (CEO) waren digi­ta­le Publi­kums­ma­gne­ten bei ihren Auf­trit­ten

This post is also avail­ab­le in: Eng­lish

Tags
Back to top button
Close