Die Haltung zählt

Die Elektronikbranche spielt bei der Problemlösung der Klimaproblematik eine entscheidende Rolle, ist sie doch das Scharnier zwischen Energieerzeugung und Energienutzung. Vor diesem Hintergrund fand auf der diesjährigen Fachmesse Electronica im November in München das zweite World Ethical Electronics Forum statt.

Dr. Reinhard Pfeiffer, CEO der Messe München, überreichte Frank Stührenberg den Award auf der electronica

Die Veranstalter dieses Forums stellen die Fragen, was ethisches Verhalten für Elektronikunternehmen eigentlich bedeutet? Und welche Richtlinien, Strukturen und Konzepte das Fair Play in der Branche fördern? Nachhaltigkeit und Ökologie sind Themen, die nicht nur in der Elektronikbranche immer zentraler werden. Die Elektronikbranche stellt sich ihrer sozialen Verantwortung. Aber wie genau?

Frank Stührenberg bei bei der Jahreskonferenz der Stiftung KlimaWirtschaft

Das World Ethical Electronics Forum WEEF will eine Plattform für diese Themen sein und ethische Fragestellungen für Menschen und Unternehmen in der Hightech-Industrie analysieren – mit dem Schwerpunkt Elektronik und Informationstechnologie.

Neben dem Forum, auf welchem Experten diese Themen diskutierten, wurde eine ganz besondere Auszeichnung verliehen: der WEEF-Award. Frank Stührenberg war einer der vier Preisträger. Für den CEO von Phoenix Contact, der sich schon lange dem Thema einer All Electric Society, dem Ressourcenschutz und der Bewältigung der Klimakrise verschrieben hat, eine besondere Auszeichnung.

World Ethical Electronics Forum

This post is also available in: English

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"