WAVE Team – die Titelverteidiger

Schon acht Mal ist ein Team von Phoe­nix Con­tact bei der welt­größ­ten E-Mobi­li­ty-Ral­lye gestar­tet. Wir, Jana und Alex, haben in klei­nen Inter­views nach­ge­fragt, was die Vor­gän­ger wäh­rend der letz­ten Ral­lyes erlebt haben.

Lisa Picherer, Gewinnerin 2018

Was war eure größ­te Her­aus­for­de­rung?

Die Gesamt­sie­ge­rin­nen der WAVE Tro­phy Aus­tria 2018: Lisa Piche­rer und Make­na Brock

Unse­re größ­te Her­aus­for­de­rung war es, am letz­ten Tag pünkt­lich im Ziel und auch bei der End­ver­an­stal­tung anzu­kom­men, denn dort soll­ten wir eine klei­ne Prä­sen­ta­ti­on hal­ten. Aller­dings woll­ten wir es ein­mal ris­kie­ren, die maxi­ma­le Reich­wei­te aus­zu­nut­zen und wenn nötig, spon­tan Lade­mög­lich­kei­ten ansteu­ern. Doch lei­der funk­tio­nier­te unser Vor­ha­ben nicht ganz. Am letz­ten Zwi­schen­stopp ange­kom­men, merk­ten wir, dass wir die aller­letz­ten Kilo­me­ter ohne Zwi­schen­la­den nicht schaf­fen wür­den, da am Ende der Stre­cke ein Anstieg auf uns zu kam. Ganz knapp haben wir es aber dank der Hil­fe vom Team Light­ning McLow­house doch noch an eine Schnell­la­de­säu­le geschafft, schnell nach­ge­la­den und sind dann noch pünkt­lich zur Prä­sen­ta­ti­on im Ziel ange­kom­men.

Was war euer schöns­tes Erleb­nis?

Das Team­work und die Unter­stüt­zung in die­ser Situa­ti­on. Das Team Light­ning McLow­house hat­te ähn­li­che Pro­ble­me wie wir, da sie mit dem glei­chen Modell an den Start gin­gen. Den gan­zen Weg beglei­te­ten Sie uns, trotz einer Höchst­ge­schwin­dig­keit von 30 km/h :D.

Zusam­men im Ziel ange­kom­men wur­den das Team Light­ning McLow­house und wir als Gesamt­sie­ger ernannt, was wir vier kaum glau­ben konn­ten. Auch die Letz­ten wer­den mal die Ers­ten sein.

Was habt ihr durch die WAVE Tro­phy in Bezug auf die Elek­tro­mo­bi­li­tät gelernt?

Wir haben gelernt, dass es mög­lich ist auch wei­te Stre­cken mit einem E-Auto zurück zu legen. Aller­dings soll­te man sich dafür die Zeit neh­men und die Stre­cke vor­her ver­nünf­tig pla­nen (Höhen­me­ter, Lade­sta­tio­nen, etc.).

Dirk Vogel, Phoenix Contact E-Mobility, Produktmanager

Was war euer schöns­tes Erleb­nis?

Die gan­ze WAVE. Ein­fach toll. Die gan­zen Ter­mi­ne zur Prä­sen­ta­ti­on, die Men­schen, die Gesprä­che, unser Team, die Unter­schie­de, wie sich jedes ein­zel­ne Team auf die jewei­li­gen Tou­ren vor­be­rei­tet haben. Je nach dem mit mehr oder weni­ger Auf­wand, hat aber alles immer geklappt. Die Land­schaft war natür­lich auch spek­ta­ku­lär.

Was habt ihr durch die WAVE Tro­phy in Bezug auf die Elek­tro­mo­bi­li­tät gelernt?

Im Gro­ßen und Gan­zen funk­tio­niert die Elek­tro­mo­bi­li­tät, aber nur, wenn man eine Grund­por­ti­on Enthu­si­as­mus mit­bringt und den Wil­len, sich mit klei­nen Pro­ble­men aus­ein­an­der­zu­set­zen.
Es zeig­te mir auch, dass noch Eini­ges an der Lad­ein­fra­struk­tur, wie Lade­säu­len, Bezahl­sys­te­me zu erle­di­gen ist.

Viktor Dederer, Phoenix Contact Power Supplies Paderborn

Was war eure größ­te Her­aus­for­de­rung?

Sil­ber­me­dail­len-Gewin­ner der WAVE Tro­phy 2017: Lukas Troschin­ski und Vik­tor Dede­rer

Das Res­sour­cen Manage­ment. Beson­ders die ers­ten paar Tage wuss­ten wir ein­fach nicht, wie viel Strom wir noch für den Rest des Tages brau­chen und ob wir zwi­schen­durch den Lade­punkt mit­neh­men oder doch auf Risi­ko wei­ter fah­ren soll­ten.

Was war euer schöns­tes Erleb­nis?

Die Natur und die Schwei­zer Ber­ge zu erle­ben und das auch noch mit rei­nem Gewis­sen, da wir ja elek­trisch unter­wegs waren.

Was habt ihr durch die WAVE Tro­phy in Bezug auf die Elek­tro­mo­bi­li­tät gelernt?

Uns ist bewusst gewor­den, dass mit einem Elek­tro­au­to mehr mög­lich ist als man denkt. Dass es für uns per­sön­lich, aktu­ell, aber eher als Alter­na­ti­ve für die Stadt geeig­net ist.

Die Inter­views wur­den geführt von Jana Schwar­ze und Alex­an­dra Kerps.

Wie die gesam­te Ral­lye der Wave Tro­phy für Jana und Alex vom Team Phoe­nix Con­tact ver­läuft, und was sie tag­täg­lich erle­ben, erfahrt ihr via regel­mä­ßi­ger Updates auf die­sem Blog. Und natür­lich gibt es auch auf Soci­al Media immer wie­der News. Schaut also auch auf Insta­gram, Twit­ter, Xing und Lin­kedIn vor­bei.