WAVE – mit Ständchen

In Schwä­bisch Gmünd emp­fing uns nicht nur strah­len­der Son­nen­schein (wie üblich) und vie­le Fans der Tour, son­dern auch der Bür­ger­meis­ter. Und der brach­te dem Geburts­tags­kind Jana tat­säch­lich ein Ständ­chen, und zwar im bes­ten Bari­ton! Ob wir in Ost­west­fa­len auch solch einen San­geskünst­ler als Bür­ger­meis­ter haben?

Wir sind in einer Kolon­ne durch die schwä­bi­sche Klein­stadt gefah­ren, der sin­gen­de Bür­ger­meis­ter vor­weg, und zwar auf einem Fahr­rad! Die nächs­te Chal­len­ge hat­te es dann aber wie­der in sich: ein Foto mit mög­lichst vie­len Leu­ten, die in die Kame­ra gucken.

Der Trick mit der Tüte

Da wir bis­her nur super Erfah­run­gen mit Schu­len gemacht hat­ten, fuh­ren wir spon­tan zu einer Grund­schu­le und durf­ten dort sogar ein Foto mit den Zwer­gen machen. Die Neu-Schü­ler waren erst seit einer Woche in ihrer Schu­le und natür­lich total auf­ge­regt, was hier so pas­sie­ren wür­de. Und dann wir mit­ten­drin. Klar, dass wir auch kurz erklär­ten, was wir eigent­lich machen und was ein E-Auto ist – kom­plet­te Begeis­te­rung bei den Kids!

Als Beloh­nung für deren Mit­ma­chen haben wir dann wie­der in die Tüte gegrif­fen – in die Gum­mi­bär­chen­tü­te. Der Vor­rat ist uner­schöpf­lich!!! Übri­gens haben wir bei die­ser Chal­len­ge den drit­ten Platz belegt, wie­der ein­mal.

Danach ging es wie­der wei­ter, ab nach Ulm. In Ulm, um Ulm und vor allem um Ulm her­um 🙂 Wir durf­ten direkt vorm Ulmer Müns­ter par­ken. Wir sind eben ech­te Pro­mis!:-) Par­don, natür­lich E-Mil! Dann gab es noch was auf die Ohren, näm­lich einen Vor­trag von Lud­wig Jöris­sen über Was­ser­stoff und “Elek­tri­sche Ener­gie­tech­no­lo­gi­en”. Bei Was­ser­stoff hat sich unser Lithi­um-Ionen-Akku-bestück­ter E-Mil die Ohren zuge­hal­ten …

Laden bei den Bayern

Wei­ter ging es wie­der, streng Rich­tung Süden. Wir lie­ßen die baju­wa­ri­sche Lan­des­gren­ze hin­ter uns und erreich­ten Isny. Um auch sicher anzu­kom­men, haben wir zwi­schen­durch noch einen flot­ten HPC-Stopp bei BMW hin­ge­legt. Wir krie­gen tags­über schon immer Fotos von den ande­ren WAVEern zuge­sandt, wenn die wie­der auf einen Phoe­nix Con­tact-Ste­cker sto­ßen. 🙂 Mitt­ler­wei­le sind wir in Sachen E-Laden ech­te Exper­ten (stolz).

Nach einem baye­ri­schen Emp­fang und gemein­sa­mem Abend­essen sind wir tod­mü­de ins Bett gefal­len. Nicht ohne die Aus­füh­run­gen von Tour­di­rek­tor Lou­is Pal­mer gleich am aller­ers­ten Abend im Kopf zu haben: Die WAVE ist kei­ne Feri­en-Ibi­za-Tour. Hier sam­melt man 24/7 Ein­drü­cke und Erfah­run­gen, ist auf einer Mis­si­on und Über­zeu­gungs­tour unter­wegs und oft auf eige­ne Tat­kraft und Impro­vi­sa­ti­on ange­wie­sen.” Recht hat er. Gute Nacht!

Wie die gesam­te Ral­lye der Wave Tro­phy für Jana und Alex vom Team Phoe­nix Con­tact ver­läuft, und was sie tag­täg­lich erle­ben, erfahrt ihr via regel­mä­ßi­ger Updates auf die­sem Blog. Und natür­lich gibt es auch auf Soci­al Media immer wie­der News. Schaut also auch auf Insta­gram, Twit­ter, Xing und Lin­kedIn vor­bei.