Kno­ten­punkt Centraal

Im Her­zen Ams­ter­dams liegt die Cen­traal Sta­ti­on, der gro­ße Ver­kehrs­kno­ten­punkt der hol­län­di­schen Groß­stadt. Hier tref­fen aller­dings fast alle Arten von Mobi­li­tät aufeinander.

Nur zwei Sta­tio­nen, dann ver­las­sen wir die Metro wie­der. In übri­gens 21 Metern Tie­fe. Wir sind im Her­zen Ams­ter­dams angelangt. 

Drei künst­li­che Inseln und 9000 Holz­pfäh­le waren nötig, um den Unter­grund für den Ver­kehrs­kno­ten­punkt Ams­ter­dam Cen­traal zu berei­ten. 1889 wur­de der Bahn­hof eröff­net. Die U‑Bahn ver­läuft hier direkt unter dem alt­ehr­wür­di­gen Bahnhof. 

Der ist zwar in Tei­len ein alter Kas­ten, den­noch tech­no­lo­gisch auf der Höhe der Zeit. Zumal Euro­star, ICE Inter­na­tio­nal und Tha­lys die Anbin­dung ans Hoch­ge­schwin­dig­keits­netz der euro­päi­schen Fern­bahn darstellen. 

Bus­se steu­ern einen eige­nen Ter­mi­nal im Inne­ren an, die „Bus­sta­ti­on IJzij­de“ mit fan­tas­ti­schem Blick über den Hafen von Ams­ter­dam. Die­ser Bus­termi­nal liegt dabei in 22 Metern Höhe unter einem rie­si­gen Glas­kup­pel­dach mit 360 Metern Län­ge und 22 Metern Brei­te. Übri­gens: Ab 2022 dür­fen die­sel­be­trie­be­ne Bus­se nicht mehr in die Ams­ter­da­mer Innen­stadt.
213 Stra­ßen­bah­nen beför­dern auf 16 Lini­en ihre Gäs­te. Die meis­ten davon pas­sie­ren den Kno­ten­punkt Sta­ti­on Cen­traal jedoch vor oder im Gebäu­de. Allein die S5 beför­dert täg­lich mehr als 37.000 Pas­sa­gie­re.
Von hier aus gelangt man per Fuß auch bequem zur Water­p­lein Oost, wo man Zugang zum Fäh­ren­sys­tem vom Ams­ter­dam erhält.
Und rund um die Cen­traal Sta­ti­on wim­melt es nicht nur von zwei­räd­ri­gen Vehi­keln, es gibt zudem auch zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, sein Fiets pas­send (oder unpas­send) abzustellen.

Facts Cen­traal Station

Erbaut: 1889
Ver­kehrs­kno­ten­punkt für: Fern­zü­ge, Metro, Stra­ßen­bahn, Bus, Fäh­ren
Besu­cher­zahl Fern­bahn: 160.000 Fahr­gäs­te täg­lich
Besu­cher­zahl Metro 90.000 täg­lich
Bus­termi­nal IJzij­de: 100 Bus­se stünd­lich, 24 dyna­mi­sche Hal­te­stel­len mit Fahr­zeug­er­ken­nung und Passagierleitsystem 

Vor­he­ri­ger Bei­trag der Reihe 

Ams­ter­dam mobil 4

This post is also avail­ab­le in: Eng­lish

Tags
Back to top button
Close